M&A und Corporate Finance – Das Ziel im Blick

M&A Transaction Management
als integrierter Ansatz

Wir arbeiten mit namenhaften Private Equity Investoren und Industrieunternehmen bei der Identifizierung und Realisierung von Wertsteigerungspotentialen. Das tun wir vor, während und nach der Akquisition.

Erfolgsfaktoren für eine wertsteigernde Transaktion

Ein straffes Projektmanagement inkl. Due Diligence, M&A als integrativem Bestandteil der Gesamtstrategie, die Identifikation von Deal-Breakern, die Bewertung von Wertsteigerungspotentialen sowie Post Merger Integration und/oder Carve Out sind entscheidende Erfolgsfaktoren für Transaktionen mit dem Ziel, den Wert eines Unternehmens zu steigern.

Unser Transaction Management basiert dabei operativer Managementerfahrung und detailliertem M&A-Wissen.

Einzelne, modulare Leistungselemente

  • Strategie

    Entwicklung einer ausgeglichenen Strategie, angepasst an aktuelle Marktentwicklungen und der Wettbewerbssituation. (Erweiterung der Kompetenzen, Neudefinition des Geschäftsmodells, Absorption und Konsolidierung)

  • Suche nach
    geeigneten Partnern

    Die Identifizierung und Bewertung von Zielunternehmen erfolgt aus Grundlage eines vorab definierten Kriterienkataloges.

  • Due Diligence

    Sorgfältige, systematische und detaillierte Erhebung, Prüfung und Analyse von Daten eines Investitions-, Übernahme- oder Fusionskandidaten.

  • Transaktion
    und Closing

    Festlegung der Verhandlungsstrategie, finanzielle, steuerliche und rechtliche Strukturierung, Preis- und Vertragsverhandlungen, Abschluss Kaufvertrag, wirtschaftlicher Übergang (Closing).

  • Post Merger
    Integration

    Durchführung der Integrationsphase nach einer rechtlichen Zusammenlegung, um Prozesse und Strukturen zu vereinheitlichen und Geschäftsbereiche organisatorisch zusammenzulegen.

  • Carve Out

    Durchführung von Ausgründungen von Unternehmensanteilen in eigenständige Firmen.

GANZHEITLICHE EXPERTISE AUS DEAL-ERFAHRUNGEN

Unser Umsetzungsmodell: Merger & Acquistions, Post Merger Integration, Carve Out

Geplanter Unternehmensverkauf
in 3 Phasen

Phase 1: Auslöser

Geplanter Verkauf eines Unternehmens innerhalb von 12 bis 36 Monaten

Phase 2: Analyse und Entscheidung

  • Betriebswirtschaftliche Transparenz
    Analyse der Kennzahlen und ggf. deren Vervollständigung
  • Benchmarking
    Vergleich der wesentlichen Unternehmenskennzahlen
    zum direkten Wettbewerb
  • Produktivitätsreserven
    ermitteln und aufzeigen
  • Geschäftsmodellierung
    nach Produkten und Dienstleistungen in den Vertriebsregionen
    und in den Kernprozessen
  • Portfolioanalyse
    Analyse der Wirkung von Volumensveränderungen im Produkt-
    und Dienstleistungsportfolio und nach Regionen
  • Synergiepotentiale bewerten
    beim geplanten Verkauf an einen strategischen Investor

Phase 3: Operative Umsetzung

  • Sofortmaßnahmen
    Aufzeigen von Kosteneinsparungsmöglichkeiten
    in den Kernprozessen und in den zentralen Funktionen
  • Kostenmanagement
    – Planung/Budgetierung
    – Controlling
  • Prozessoptimierung
    KPIs festlegen/controllen
  • Optimierung des Portfolios
    für Produkte und Dienstleistungen
  • Begleitung des Verkaufsprozesses
    – Verkaufsprospekt
    – Datenraum
    – Investorenauswahl
    – Verhandlungsunterstützung